Martin Maecker

SCHAUSPIELER

Lesung und MusikLESUNG UND MUSIK:

Zusammen mit Olga Prokot lese ich in Lüneburg, Winsen und Amelinghausen Auszüge aus John Green´s Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Musikalisch begleitet werden wir von Marie von Mansberg.

Eine Initiative der "Zukunftswerkstatt Friedhofskultur" Lüneburg-Winsen-Uelzen.

Am 30.6.2015, 1.7.2015 und am 2.7.2015 jeweils um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

HEXENJAGD ERLANGENVom 12.Juni bis 19.Juni 2015 spiele ich am Theater Erlangen in Dominik von Guntens Inszenierung von "Hexenjagd" den John Proctor. 

Infos und Karten unter: www-theater-erlangen.de

 

Am Sonntag, den 24.05.2015 um 19:30 h springe ich ein als der "Puppenspieler" in Cora Sachs´ Inszenierung von Ronald Schimmelpfennigs "Auf der Greifswalder Straße".

Im Rahmen des OUTNOW! Festivals in Bremen – www.theaterbremen.de

Jungfrau von Orleans, BambergAm Samstag, 16.5. 2015, zum letzten Mal: "Die Jungfrau von Orleans" (Regie: Thomas Krupa). Ich spiele Talbot.

Bei den Bayrischen Theatertagen in Bamberg – www.bayerische-theatertage.de

 

LUFT AUS STEINLUFT AUS STEIN von Anne Habermehl

Es gibt Vögel, die keine Beine haben. Sie berühren den Boden in ihrem Leben nur ein einziges Mal, wenn sie sterben.

Ein Blick auf 100 Jahre Geschichte einer Familie. Die Großmutter, die im 2. Weltkrieg einen Sohn, ihren Mann und ihre Sprache verliert. Ihre Tochter, die versucht gegen das Schweigen ihrer Mutter zu leben. Und ihre beiden Kinder, die jetzt und heute um ihren Platz in der Welt kämpfen. Bei dem Versuch sich aus dem Netz der Wiederholung und Schuld zu befreien, stolpern sie über Wunden der Vergangenheit und Gegenwart. Verletzungen, Schmerz und Ängste werden weitergereicht und schreiben sich in das Gewebe der Generationen ein. Was trennt diese Generationen von einander? Was verbindet sie? Wo fängt eine Lebensgeschichte an? Und wie originell ist diese Sehnsucht und Suche nach Einzigartigkeit?

Wenn auch wir nur Kopien von Biografien sind, kann dieser Gedanke nicht auch hilfreich sein um über unsere Einsamkeit hinwegzukommen?

REGIE Anne Bader // BÜHNE Julia Joline Bach // KOSTÜM Luisa Wandschneider // DRAMATURGIE Rebecca Mühlich // MUSIK Matthias Schubert // LICHT Björn Salzer // ES SPIELEN Solveig Krebs, Martin Maecker, Lisa Schwindling, Mervan Ürkmez

WANN 6./7./8. März 2015 jeweils um 19.30h

WO Kampnagel, KARTEN www.kampnagel.de