Martin Maecker

SCHAUSPIELER

Jungfrau von Orleans, BambergAm Samstag, 16.5. 2015, zum letzten Mal: "Die Jungfrau von Orleans" (Regie: Thomas Krupa). Ich spiele Talbot.

Bei den Bayrischen Theatertagen in Bamberg – www.bayerische-theatertage.de

 

LUFT AUS STEINLUFT AUS STEIN von Anne Habermehl

Es gibt Vögel, die keine Beine haben. Sie berühren den Boden in ihrem Leben nur ein einziges Mal, wenn sie sterben.

Ein Blick auf 100 Jahre Geschichte einer Familie. Die Großmutter, die im 2. Weltkrieg einen Sohn, ihren Mann und ihre Sprache verliert. Ihre Tochter, die versucht gegen das Schweigen ihrer Mutter zu leben. Und ihre beiden Kinder, die jetzt und heute um ihren Platz in der Welt kämpfen. Bei dem Versuch sich aus dem Netz der Wiederholung und Schuld zu befreien, stolpern sie über Wunden der Vergangenheit und Gegenwart. Verletzungen, Schmerz und Ängste werden weitergereicht und schreiben sich in das Gewebe der Generationen ein. Was trennt diese Generationen von einander? Was verbindet sie? Wo fängt eine Lebensgeschichte an? Und wie originell ist diese Sehnsucht und Suche nach Einzigartigkeit?

Wenn auch wir nur Kopien von Biografien sind, kann dieser Gedanke nicht auch hilfreich sein um über unsere Einsamkeit hinwegzukommen?

REGIE Anne Bader // BÜHNE Julia Joline Bach // KOSTÜM Luisa Wandschneider // DRAMATURGIE Rebecca Mühlich // MUSIK Matthias Schubert // LICHT Björn Salzer // ES SPIELEN Solveig Krebs, Martin Maecker, Lisa Schwindling, Mervan Ürkmez

WANN 6./7./8. März 2015 jeweils um 19.30h

WO Kampnagel, KARTEN www.kampnagel.de

Film PLAKATAm Mittwoch, 18.2. 2015 um 21:15 h läuft "Wie erkläre ich dem toten Frettchen die Flexibilität" zum ersten Mal auf der großen Leinwand.

Und zwar im Metropolis im Rahmen des Programms "Stand der Dinge": Studenten der HfBK zeigen diverse Kurzfilme.

Mit Mirco Kreibich, Oliver Lau, Vincent Heppner, Julia Riedler und mir. Regie: Leon Daniel.

www.metropoliskino.de

 

maecker roten rosenAm 10.2.2015 husche ich als Sascha Müller bei den "Roten Rosen" (14:10 h, ARD) durch Lüneburg. Im Fernsehen.

 

Am 8. und 9. Januar versuche ich als Talbot mal wieder erfolglos Jeanne d´Arc umzubringen. Stattdessen sterb ich selbst. Und steh als Geist wieder auf. Live zu sehen am Theater Erlangen. Tickets: www.theater-erlangen.de